Home arrow Training arrow Programmieren III
Suche
Programmieren III
Einführung in die Sprache der Maschine: Assembler.

Assembler nennt man die einzige Programmiersprache, die ein Prozessor im Computer direkt versteht. Diese "Direktheit" erkauft man sich mit einem gewissen Mangel an Übersichtlichkeit.

Andererseits sind Programme in Assembler enorm schnell: in der Regel werden mehrere Milliarden Befehle pro Sekunde abgearbeitet. Eine der Hauptanwendungen für Assembler findet sich heute bei der Entwicklung von Grafiktreibern für schnelle 3D-Spiele.

Höhere Programmiersprachen, die erst von einem Compiler nach Assembler übersetzt werden müssen, wurden natürlich nicht ohne Grund entwickelt. Im Rahmen dieses Kurses werden Sie die verschiedenen Aspekte kennenlernen, die zur Entwicklung der höheren Sprachen geführt haben.

Wir vertiefen uns hier in die Sprache der Maschinen, um die Vorgänge "hinter den Kulissen" besser zu verstehen. Wir schauen dem Computer quasi auf's Bit und untersuchen, was beim Rechnen genau geschieht.

Am Ende des Kurses werden Stack, Register, Memory, Offsets und das Hexadezimalsystem für Sie zum ganz normalen Wortschatz gehören. Sie werden in der Lage sein, die schnellsten Programme zu schreiben, die auf einem Computer überhaupt möglich sind. Gleichzeitig erwerben Sie ein intensives Verständnis für die Vorgänge in Ihren Programmen.

 
< Zurück   Weiter >